Dieter Stojan und Willi Brokbals haben nützliche Tipps und Tricks gesammelt

Arbeitshilfen für die Praxis

Mit einer Fülle neuer Arbeitstechniken, Handgriffe und Kniffe kamen die Gesellen ehemals von ihrer Walz zurück. Diese erleichterten die Alltagsarbeit und erhöhten die Qualität der Produkte – meist ohne teure Hilfsmittel. Um den Erfahrungsschatz der Schreiner und Tischler zu sichern, haben Dieter Stojan und Willi Brokbals eine große Sammlung nützlicher Tipps und Tricks aus der Praxis zusammengetragen.


585053Kreise-Fräsen: Hier ist eine etwas aufwändigere Vorrichtung notwendig. Auf einer Grundplatte, die fest auf den Frästisch montiert wird, ist eine weitere Platte drehbar gelagert (rechter Drehpunkt). Auf dieser Platte wird das zu fräsende Werkstück auf einen zweiten Drehpunkt aufgesteckt. Über die Gewindestange mit Flügelmutter können beliebige Durchmesser eingestellt werden. Achtung: Einsatz möglichst nur mit Vorschub, da es zu Rückschlag kommen kann! Werkstück langsam drehend und bei Massivholz nicht über das Hirnholz einfahren!


585057Abfallrutschen: An der Bandsäge, der Format-Kreissäge und der Parallel-Pendelsäge haben sich Abfallrutschen bewährt; sie vermeiden unnötiges Bücken, sparen Zeit und verhindern, dass herumliegende Abschnitte zu Stolperfallen werden.


585055Rahmenleisten sichtbar verbinden: Rahmenhölzer stumpf verleimen; Hilfsklotz mit winkeligem Ausschnitt herstellen; Sägen je einer Nut durch die Ecken des Rahmens an der Format-Kreissäge (Flachzahnsägeblatt) unter Verwendung des Hilfsklotzes; anschließend diagonal Leisten einleimen.


585056Auflagekeil an der Kappsäge: Bei breiten Paneelen oder Brettern reicht die Schnittlänge der Kappsäge manchmal nicht aus: Etwa 10 Prozent mehr erreicht der Auflagekeil.

Für ein gepflegtes Aussehen der Werkstatt: Die Abrichte, Dicken-Hobelmaschine, Tischfräse usw. sowie die Feuerlöscher (!) mit Auto-Hartwachs einreiben: Der Lack glänzt, der Staub haftet weniger, der Leim klebt nicht (so leicht) fest. Bei Mitarbeitern, Kunden und Besuchern (Holz-Berufsgenossenschaft, Gewerbeaufsicht und andere) hinterlässt die Werkstatt so einen gepflegten Eindruck.

585058Lagerung von Massivholz-Resten: Massivholz-Reste sind sehr schwierig sinnvoll zu lagern. In der Schreinerei kann der dargestellte Rollwagen für Ordnung und raschen Zugriff sorgen: Die Länge der Holzreste zeigen die Fächer an, die Größe des Querschnitts zeigen die Enden. Stört der Wagen, wird er einfach verschoben; sollen viele der Reste verwertet werden, kann er an die Abrichte, Tisch-Kreissäge usw. gestellt werden.


585054Radien-Tabelle für die Bandsäge: Auch bei der Bandsäge erzielt beste Schnittqualität nur das jeweils geeignete Werkzeug: Schnelle Orientierungshilfe für die optimale Bandbreite gibt die Radien-Tabelle – gut sichtbar an der Maschine befestigt. Deshalb: Öfter das Bandsägeblatt wechseln!

585052Auflagerost der Parallel-Pendelsäge: Um Bohlen leicht auf dem Auflagerost verschieben zu können, reichen meist dicke Polyethylen-Streifen mit abgeschrägten Längskanten (statt teurer Rollen). Vor allem bei unebenen Bohlen verklemmen die Sägeblätter der Parallel-Pendelsäge leicht. Damit das nicht passiert und das Sägeblatt nicht heiß wird, sollte die Schnittfuge um etwa 3 mm erhöht werden.


u003E Nützliche Praxistipps für die Ständerbohrmaschine haben Dieter Stojan und Willi Brokbals hier für Sie zusammengestellt.


Fachliteratur: Schreiner-Kniffe für den Alltag

585043

Die Sammlung von Tipps und Tricks für Schreiner, zusammengestellt von Dieter Stojan, dem ehemaligen Leiter der Meisterschule Ebern, sichert den reichen Erfahrungsschatz des Schreinerhandwerks, ob es nun als Beruf oder Liebhaberei betrieben wird. Dieser Erfahrungsschatz erleichtert Lehrlingen den Einstieg in den Beruf, gibt Gesellen genauso wie Hobbyschreinern wertvolle Hinweise für ihre Arbeit, regt zum Nachdenken an und motiviert, eigenes Wissen gezielt weiterzugeben.

Die Gliederung des Handbuchs befasst sich mit allen relevanten Arbeitsfeldern des Schreiners: Maschinenarbeit, Bankarbeit, Furnieren, Verleimen, Oberflächenbehandlung, Reparieren und Restaurieren, Montage, Organisation.
Das Buch ist mit anschaulichen Zeichnungen von Willi Brokbals bebildert. Es ist eine unverzichtbare Arbeitshilfe für die Praxis. Für Fachleute und diejenigen, die es werden wollen. Fazit: Empfehlenswert.

Der Autor: Dieter Stojan ist Diplom-Holzwirt. Er baute die Meisterschule Ebern für das Schreinerhandwerk in Franken auf und leitete sie von 1984 bis 2005. Er ist Autor mehrerer Bücher und schreibt regelmäßig in Fachzeitschriften.

Herstellerinformation

BM-Titelstars 2019

Herstellerinformation

Wissen testen – Preis absahnen

Herstellerinformation

Im Fokus: Ligna 2019

LIGNA - Weltleitmesse für Maschinen, Anlagen und Werkzeuge zur Holzbe- und verarbeitung

Herstellerinformation

BM-Themenseite: Innentüren

Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

BM bei Facebook

Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk

Im Fokus: Gestaltung

Herstellerinformation


BM Bestellservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de