Wissen (821 Artikel)

Wissensbereiche für Schreiner und Tischler

Auftakt.jpg

Praxistipps für Besserkleber 

Das Tischler- und Schreinerhandwerk steht für individuelle und kreative Handwerksleistungen. Viele Werkstoffe und Materialien, die das klassische Holz als Basis im Möbelbau ergänzen, bieten zahlreiche neue Möglichkeiten. Zudem steigen die Ansprüche von Endkunden an fertige Möbel und Innenausbauten. Das erfordert auch Klebstofftechnik, die auf dem…
moritz_weber_J2A3721.jpg
Projekt der Fachakademie für Raum- und Objektdesign

Sitzgelegenheiten

Der Entwurf von Sitzmöbeln gehört sicher zu den anspruchsvolleren Designaufgaben, gilt es doch Ergonomie und formale Gestaltung in Einklang zu bringen. Zehn Studierende der Fachakademie für Raum- und Objektdesign in Garmisch-Partenkirchen haben sich der Aufgabe gestellt und sind zu ganz unterschiedlichen Lösungen gekommen.
 
OLYMPUS_DIGITAL_CAMERA
Lasertechnologie für Schreiner- und Tischler: So geht’s!

Talentierter Strahl

Plattenaufteilen, Werkstücke schneiden und gravieren – alles ohne Werkzeugverschleiß, der Zeit und Geld kostet. Das ist der Mythos der Lasertechnologie. Ob das so stimmt, was die Technologie kann, worauf man achten muss und wie die Laserbearbeitung in Schreinereien und Tischlereien genutzt werden kann, lesen Sie im folgenden Beitrag.
20345-01_CarolinPertsch-05.jpg
Wie aus Überschuss, Verschnitt oder Abfall neue Materialien entstehen

Reste, Reste, Reste

Die beste Suppe gab es immer am Samstag, wenn die Reste der ganzen Woche verarbeitet wurden. Der schöne Effekt dabei: Wertvolle Nahrungsmittel wurden verwertet und die Suppe schmeckte immer sehr lecker anders. In der Materialwelt findet man ähnliche Konzepte, bei denen aus Überschuss, Verschnitt oder Abfall wieder etwas Neues geschaffen wird. Im…
_______________________________
Integrationsprojekt in Münster

Abschiebung oder Ausbildung?

Ein junger Flüchtling hat mit der Aufnahme einer Lehre zum Tischlergesellen die drohende Abschiebung in sein Heimatland verhindert. Das Projekt Mamba und die Tischlerei Hagemann aus Münster haben ihm dabei geholfen. BM-Autorin Anna-Katharina Ledwa hat die Tischlerei Hagemann und den Koordinator von Mamba besucht.
Riemenschneider_Sophos.jpg
IT-Sicherheit: Hard- und Software wirksam schützen

Digital geimpft?

Viren, Würmer oder Hacker-Angriffe können Hard- und Software schädigen, Abläufe stören oder gar die Produktion lahmlegen. So schützen Sie Ihre betriebliche IT.
IKEA_PH141775.jpg
BM-Serie „Kundenbindung mit Storytelling“, Teil 4

Das Handwerk des Erzählens

Mit dem vierten und letzten Teil unserer Serie helfen wir Ihnen beim Einrichten Ihrer eigenen Erzählwerkstatt. Sie erfahren, was in Ihrem Materiallager vorrätig sein sollte, welche Werkzeuge Sie brauchen und wie diese erfolgreich eingesetzt werden, damit Sie künftig als geschickter Storyteller Ihre Kunden fesseln.
_6006745_NEU.jpg
BM-Serie: Raumakustik – neue Märkte für das Handwerk, Teil 2

Das Produkt für gute Raumakustik

Räume dienen ihren Nutzern als Werkzeug – genauso wie ein Instrument einem Musiker. Nur ein gestimmtes Instrument schafft wahren Hörgenuss und verhilft seinem Spieler zu guten Leistungen. Auch ein Raum lässt sich stimmen. Dies erfolgt in aller Regel durch Schallabsorber. Welche Möglichkeiten bestehen und worauf zu achten ist, wird in dieser Folge…
Ostermann_01.jpg
BM-Serie Dispersionsklebstoffe, Teil 1: Grundlagen und Tipps

Kleine Fuge, große Wirkung

Tagtäglich arbeiten Schreiner, Tischler und Fensterbauer mit Dispersionsklebstoffen (Weißleimen). Wie vielseitig diese sind und was Sie bei der Verarbeitung beachten sollten, erläutern Klebstoffexperten des Kantenspezialisten Ostermann im Rahmen einer dreiteiligen Serie. In diesem ersten Teil werfen wir einen Blick auf die wichtigen Grundlagen.
Fotolia_195650110_L.jpg
Acht Schritte, um das Unternehmen DSGVO-konformer zu machen

Datenschutz verbessern

Am 25. Mai hat eine neue Datenschutz-Ära begonnen: die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) tritt in Kraft. Sie nimmt alle Unternehmen, die personenbezogene Daten erfassen und speichern, in die Pflicht, ihre Datenverwaltung anzupassen – vom Konzern bis hin zum „Handwerker um die Ecke“.