Der junge Meister Thomas Brandl wollte schon immer Schreiner werden und freut sich, dass er jetzt richtig loslegen kann – am liebsten an der Fünfachs-CNC. Er mag Eiche und tiefmatten Klarlack und hat in sein Meisterstück „Zweiseiter“ alles rein gesteckt, was er in den letzten Jahren gelernt hat. (BM-Foto: Marco Leibetseder, Editorial247)
Unser Titelstar im April

Aufbruchstimmung

Thomas Brandl (21) freut sich, wenn er „was zreißn“ kann: Grad fertig mit der Meisterschule, hat er zum 1. April 2016 ein Gewerbe angemeldet. Die nächsten Schritte: Werkstatt erweitern, CNC kaufen, Ausstellung planen.

In der Früh stärkt er sich mit selbstgemachtem Smoothie wie Popeye mit Spinat. Seine Heimat: Regen. Das Gemüt: sonnig. Motto: „Wenn ich was mach, dann gscheid!“
Obwohl Toms Realschullehrer fand, mit Notenschnitt 1,1 muss man studieren, ergriff dieser seinen Traumberuf. Der junge Meister ist heimatverbunden und schwört auf Eiche, auch wenn ihr Staub ihn niesen lässt.
Sein Tipp für die Ausbildungsplatzsuche: „Schaut euch mehrere Betriebe an und hört auf euer Bauchgefühl. Denn das Team ist wichtiger als die Bezahlung.“ Außerdem muss man offen sein für Neues, „vor allem für die Computertechnik, denn ohne läuft heute nichts mehr.“ Und ganz besonders wichtig: BM lesen!
Hintergrund: Fotoaktion auf der Holz-Handwerk 2016
Wir haben den schönsten Beruf der Welt. Wir können alles reparieren, Neues erschaffen und Altes wieder herrichten. Wir sind trotzdem bodenständig und bescheiden. Auf der Holz-Handwerk 2016 hat BM wieder jede Menge Schreiner, Tischler und Fensterbauer ins rechte Licht gerückt und zu echten Titelstars gemacht.
Hier geht’s zur Bildergalerie. Viel Spaß beim Schauen und Klicken!