Startseite » Wissen » Unternehmensführung »

Wer pinnt, gewinnt

BM-Serie, Tipp 8: Der Social-Media-Tipp des Monats – Pinterest
Wer pinnt, gewinnt

Pinterest, die virtuelle Pinnwand ist ein wahrer Allrounder: Es gibt kaum ein Thema, das nicht mit unzähligen Beiträgen vertreten ist. Wir zeigen, wie man die Social-Media-Plattform als Unternehmen für sich nutzen kann.

Constantin Schiller und Pascal Hof

Früher war Pinterest vor allem unter Rezeptsammlern und Do-it-yourself-Bastlern bekannt, aber inzwischen hat sich die Plattform zu einer der wichtigsten Inspirationsquellen weltweit entwickelt. Pinterest-Nutzer sind kreativ und innovationsbegeistert: Ganze 85 % von ihnen zählen auf die Plattform, wenn es um kleine und große Projekte rund um Zuhause und Hobby geht. Sie möchten aber nicht mehr unbedingt alles in bester DIY-Manier selbst machen, sondern sammeln hier auf digitalen Pinnwänden Ideen und Inspirationen. So entsteht eine immer genauere Vorstellung von dem, was sie sich wirklich wünschen.

Der Vorteil für Schreinerinnen und Schreiner

Viele dieser Projekte fallen in den Einrichtungsbereich. Daher ist Pinterest eine wahre Goldgrube für Dienstleister, die ihre Kunden mit geschmackvollen Auftragsarbeiten und Maßanfertigungen begeistern wollen – also Heimspiel für Schreiner und Tischler. Besonders ansprechende und geschickt platzierte Inhalte entwickeln schnell ein Eigenleben und werden von potenziellen Kunden entdeckt, gepinnt – Pinterests Äquivalent zum Like auf Instagram und Facebook – und geteilt.

Die virtuelle Pinnwand: So funktioniert‘s

Im Grunde ist Pinterest eine visuelle Suchmaschine. User geben einen oder mehrere Suchbegriffe ein und bekommen passende Posts, sogenannte Pins, angezeigt. Nach dem Login präsentiert der Home-Feed außerdem eine riesige Auswahl an Inhalten, welche für das eigene Profil interessant sein könnten – basierend auf den bisherigen Präferenzen und ganz ohne Suchbegriff. Ob gezielt gesucht oder dank Algorithmus zufällig entdeckt: Die ansprechendsten Pins werden auf selbst betitelten Pinnwänden gesammelt. Und dank des üblicherweise bei jedem Pin hinterlegten Link zum eigenen Onlineauftritt, ist der nächste Websitebesucher nur einen Klick entfernt. Übrigens können auch ganze Pinnwände, die aus der Feder anderer User stammen, über die Suchfunktion erkundet werden.

Und wer mit seinen selbst erstellten Sammlungen besonders begeistert, gewinnt schnell neue Follower – für die Pinnwand oder sogar für den gesamten Account. So entsteht eine Community, die sich tatsächlich für die eigenen Inhalte, Produkte und Dienstleistungen interessiert und guten Content zu schätzen weiß. Gegenseitigkeit kurbelt die Reichweite der Pins zusätzlich an – das gilt für Pinterest ebenso wie für andere soziale Medien. Auch als Unternehmen zahlt es sich aus, die Plattform aktiv zu nutzen und nicht nur die eigenen, sondern auch ähnliche externe Pins zu sammeln und zu teilen. So füllen sich die eigenen Pinnwände fast von selbst mit passenden, hochwertigen Inhalten, das Profil lädt zum längeren Verweilen und Erkunden ein und die Positionierung als Experte fällt umso leichter.

Werbung mit Wirkung: Pinterest Ads

Schon der in jedem Pin integrierte Link ist bestens geeignet, ständig neue Besucher auf die eigene Website zu lotsen. Wer Pinterest noch aktiver zur Kundenakquise nutzen möchte, wird im Ads-Programm fündig. Um Werbung auf Pinterest zu schalten, ist ein Unternehmenskonto nötig – das ist schnell erstellt und auch ein privates Konto kann ganz einfach in ein Businessprofil umgewandelt werden.

Organisiert wird die Werbung über Kampagnen, die wiederum aus mehreren Anzeigengruppen bestehen können. Die Auswahl eines Kampagnenziels, zum Beispiel die Steigerung der Websiteaufrufe, hilft dem Algorithmus im Hintergrund die richtigen Entscheidungen für die Kampagne zu treffen. Volle Kontrolle über die Kosten behält man über das Tagesbudgetlimit oder die Auswahl bestimmter Daten und Uhrzeiten, zu denen die Werbepins angezeigt werden sollen. Mit der Targetingfunktion lässt sich die Zielgruppe der Werbung genau definieren. Dafür gibt es Stellschrauben, wie Interessen, Keywords und demografische Informationen. So wird die Anzeige beispielsweise an Nutzer in einem bestimmten Postleitzahlbereich oder aus einer Altersgruppe ausgespielt. Anschließend müssen nur noch die Werbepins aus dem bestehenden Content ausgewählt und durch passende Titel und Links ergänzt werden. So erweitert man die eigene Reichweite und die Inhalte erreichen die Zielgruppen auf den gewünschten Ebenen.

Was uns in der nächsten Ausgabe erwartet

Großartige Fotos, spannende Texte und inspirierende Projekte legen den Grundstein für eine effiziente Nutzung von Social Media – in der Kundengewinnung sind sie aber nur die halbe Miete. Wir zeigen, warum die regelmäßige Messung des Erfolgs so wichtig ist und worauf es bei der Strategieoptimierung ankommt.


Danke an unsere Partner!

Diese umfangreiche, praxisnahe und nutzwertige BM-Serie wird durch starke Partner des Schreiner- und Tischlerhandwerks unterstützt. Dafür bedanken wir uns herzlich bei:

Folgen Sie Creative Partner direkt auf Social Media:

Creative Partner ist ein Verbund für Schreiner-, Tischler- und Fensterbauspezialisten www.creative-partner.de


 

Folgen Sie Hettich direkt auf Social-Media:

Hettich ist einer der weltweit größten Hersteller von Möbelbeschlägen www.hettich.com


PaletteCAD_mit_claim_auf_schwarz_rgb.jpgFolgen Sie Palette CAD direkt auf Social Media:

Palette CAD ist eine vielseitige 3D-Planungssoftware für Ihre Ideen www.palettecad.com


Die Autoren

Foto: Alexander Dietrich

Constantin Schiller und Pascal Hof sind Marketingexperten sowie Gründer und Inhaber der Social-Media-Agentur „SchillerHof“ in Stuttgart.

www.agentur-schillerhof.com

Folgen Sie Agentur SchillerHof direkt auf Social Media:

 


Die Serie im Überblick

BM-Serie, Tipp 11: Der Social-Media-Tipp des Monats

YouTube, die soziale Suchmaschine

Jeder kennt sie, jeder nutzt sie: YouTube ist nicht nur die größte Videoplattform der Welt, sondern zugleich die zweitwichtigste Suchmaschine. Für…

Beitrag lesen

BM-Serie, Tipp 10: Der Social-Media-Tipp des Monats – TikTok

Was zur Hölle ist TikTok?

Auf TikTok geht es nicht nur um lustige Katzenvideos und Tanzchallenges für Teenager. Wer sich auf diese ungewöhnliche Videoplattform einlässt, findet hier…

Beitrag lesen

BM-Serie, Tipp 9: Der Social-Media-Tipp des Monats – Kennzahlen (KPIs)

Erfolge messen – einfach & effektiv

Inhalte zu veröffentlichen ist gut, sie regelmäßig zu kontrollieren besser: Wer sein Unternehmen mithilfe der sozialen Medien voranbringen möchte, sollte…

Beitrag lesen

BM-Serie, Tipp 8: Der Social-Media-Tipp des Monats – Pinterest

Wer pinnt gewinnt

Pinterest, die virtuelle Pinnwand ist ein wahrer Allrounder: Es gibt kaum ein Thema, das nicht mit unzähligen Beiträgen vertreten ist. Wir zeigen, wie man…

Beitrag lesen

BM-Serie, Tipp 7: Der Social-Media-Tipp des Monats

Sehen, klicken, kaufen

Dank integrierter Shop-Funktionen gelingt das Verkaufen per Social Media im Handumdrehen. Wir zeigen, wie man wichtige Informationen rund um seine…

Beitrag lesen

BM-Serie, Tipp 6: Der Social-Media-Tipp des Monats

Kunden als Community

Diesen Monat zeigen wir, wie Community Management auf Social Media dabei hilft, Kontakte aufrechtzuerhalten und dabei wertvolle Rückmeldungen zum eigenen…

Beitrag lesen

BM-Serie, Tipp 5: Der Social-Media-Tipp des Monats

Pfiffige Management-Tools

Management-Tools helfen beim Verwalten und Bespielen von Social-Media-Kanälen. Das fängt an, indem sich Beiträge plattformübergreifend planen und posten…

Beitrag lesen

BM-Serie, Tipp 3: Der Social-Media-Tipp des Monats

Instagram, das Marketingtool

Wer Social Media will, muss auch Instagram bespielen – vor allem wenn es um Aufmerksamkeit für das eigene Unternehmen geht. Von gut einer Milliarde Nutzern…

Beitrag lesen

BM-Serie, Tipp 2: Der Social-Media-Tipp des Monats

Coole Ideen & clevere Helfer

Wie im Handwerk gilt auch in den sozialen Medien: Der größte Erfolgsfaktor ist der Mensch mit seinen Ideen. Oft sind deshalb günstige Helfer viel mehr wert…

Beitrag lesen

BM-Serie, Tipp 1: Der Social-Media-Tipp des Monats

Auftrag per Kommentar

Diesen Monat beleuchten wir die verschiedenen Social-Media-Kanäle, deren Funktionen und geben Tipps, wie man es schafft, das passende Social Network…

Beitrag lesen

Herstellerinformation
Herstellerinformation
BM-Wissensquiz
Herstellerinformation
BM-Titelstars: Fotogalerie
Herstellerinformation
BM auf Social Media
Herstellerinformation
Im Fokus: Materialmangel
Im Fokus: Vakuumtechnik
BM-Themenseite: Innentüren
Im Fokus: Vernetzte Werkstatt

Im Fokus: Raumakustik
_6006813.jpg
Schallmessung in der Praxis: Michael Fuchs (r.) und Simon Holzer bei raumakustischen Messungen in einem Objekt (Friseursalon Max in Wallersdorf). Foto: Barbara Kohl, Kleine Fotowerkstatt
Im Fokus: Gestaltung
Alles bio? Nachhaltigkeit im Tischler- und Schreinerhandwerk
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]

BM Bestellservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der BM Bestellservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin-Verlag Robert Kohlhammer GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum BM Bestellservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des BM Bestellservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de