Archiv nach Monaten: März 2009

Projektarbeit an der Fachhochschule Zwickau, Fachbereich Angewandte Kunst Schneeberg

Küche auf Diät gesetzt

Innenarchitektur, Möbeldesign, Kunst am Bau, Ausstellungsgestaltung und Spielzeugdesign – die Arbeitsfelder eines Holzgestalters sind vielfältig und themenreich. Dieses Aufgabenspektrum vom skizzenhaften Entwurf bis zur großen Ausstellung als Präsentationsmöglichkeit von Studienergebnissen wird an der Fachhochschule Zwickau, Fachbereich Angewandte…
Fachhochschule Salzburg

Viel Raum für kühne Ideen

Holz ist der Werkstoff der Zukunft. Doch wie lassen sich die Fragen von morgen und übermorgen lösen? In Kuchl bei Salzburg wird daran geforscht und entwickelt. Ohne Berührungsängste zur Wirtschaft werden innovative Lösungen gesucht. Die Ausbildung an der Fachhochschule Salzburg ist hart, hat aber durchaus auch schöne Seiten.

Premiere an der Hochschule Rosenheim

Premiere an der Hochschule Rosenheim: Mitte Februar wurden die ersten 19 Absolventen des Masterstudiengangs MBA „Management und Führungskompetenz“ verabschiedet. Im März 2008 startete diese neue Weiterbildung an der Hochschule Rosenheim. Parallel dazu wird dieses Angebot an der Akademie Berchtesgadener Land durchgeführt. Es handelt sich um ein…
Neue Ausbilder-Eignungsverordnung

Nachweis ab August erforderlich

Zum 1. August 2009 tritt die reformierte Ausbilder-Eignungsverordnung (AEVO) wieder in Kraft. Diese war seit dem 28. Mai 2003 ausgesetzt worden, um es Unternehmen zu erleichtern, mehr Ausbildungsplätze bereitzustellen. Durch die Aussetzung mussten die berufs- und arbeitspädagogischen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse als Ausbilder weder…

Gegen die Schwerkraft

Das Meisterstück aus Birnbaumholz, das Ulfried Peter Zechner konzipierte und baute, brilliert mit der Faszination scheinbar die Schwerkraft außer Kraft zu setzen.
Rosenheim und Biel

Infotag auf der Ligna

Anstelle von Diplomingenieuren werden neu Bachelor und Master ausgebildet. Die Umstellung wirft viele Fragen auf: Aufseiten der Studierenden, wie auch aufseiten der Wirtschaftsunternehmen, welche die zukünftigen Absolventen und Absolventinnen einstellen.

Dankbarer Diener

„Die Grundgedanken zum Entwurf meines Meisterstücks gingen von der Inspiration aus, ein Unikat für den Mann zu entwerfen“, schreibt Hannes Zancanella. „Ich wollte einen „Dankbaren Diener“ erschaffen, der durch eine ausgefallene, stilvolle Form besticht.“

Wie ein Bilderrahmen

„Meine Entwurfsgedanken waren, da ich aus einer Tischlerfamilie stamme und das schon in der dritten Generation“, so Christoph Schwingenschuh zur Konzeption seines Meisterstückes; „ein altes Möbel in eine moderne Form zu gießen.“ Als Vorlage diente ihm das Gesellenstück seines Großvaters, das er in den Fünfzigern erstellte. Dabei gelang ihm das…

Von Pfeilen getragen

„Da eines meiner Hobbys das Bogenschießen ist und mein Bogen und die Pfeile zuhause immer in einer Ecke stehen“, so Andreas Pilgerstorfer zu seinen Entwurfsideen für sein Meisterstück, „wollte ich für meine Bogenutensilien ein Möbel gestalten.“ Im Möbel sollten drei Bögen und das notwendige Zubehör Platz finden, wobei der Inhalt des Meisterstückes…
Wendel- und Spindeltreppen

Platzsparende Treppenvariationen

Um Wohnungen und Büros nicht nur substanziell, sondern auch gestalterischen und funktionalen Ansprüchen anzupassen, sind sparsame Raumerschließungen gefragt. Wendel- und Spindeltreppen bieten für diese Anpassung ausgezeichnete Möglichkeiten. Zudem haben sie sich in den vergangenen Jahren zu einem beliebten Stilmittel in rechtwinkligen Baukörpern…